Wann haben Sie zum let­zten Mal einen Moment innege­hal­ten? So oft sind wir im All­t­ags­geschehen mit unserem Fokus in der Aussen­welt. Wie wäre es mit einem kurzen Moment, z.B. ein­er Minute, den Fokus nach Innen auszuricht­en? Möglicher­weise rat­tern einige Gedanken durch Ihren Kopf, was Sie an sin­nvollen Tätigkeit­en während dieser Minuten zu voll­brin­gen hät­ten. Falls dem so ist: Macht nichts – diese Tätigkeit­en kön­nen für 1 Minute warten, auch wenn sich das 1‑minütige Warten vielle­icht wie eine Ewigkeit anfühlt.

ZEIT ist heutzu­tage eine Man­gel­ware. Daher ist bere­its eine Minute «Zeit für sich nehmen» im dicht­en All­t­agspro­gramm sehr wertvoll. Es wird sog­ar emp­fohlen, 5–10x/Tag sein TUN zu unter­brechen und kurz zurück­zulehnen. Denn mit bewusstem Dur­chat­men, d.h. ca. 12x während ein­er Minute, entspan­nen Sie Ihr Ner­ven­sys­tem.

Die App von «one moment med­i­ta­tion» http://www.one-moment-meditation.de/one-moment-meditation  inspiri­ert Sie möglicher­weise, wie Sie «Ihre Minute» sin­nvoll gestal­ten kön­nten. Das akustis­che Sig­nal lässt Sie pünk­tlich wis­sen, wann «Ihre Minute» vor­bei ist.

Mit ein­er Minute bewusst Dur­chat­men pro Tag ver­fü­gen Sie über weit­ere 1439 Minuten für Ihren All­t­ag. Viel Spass.

Mir­jam Eggspüh­ler
Bildquelle: www.pixabay.com