Blitzlichter vom 20. lifetime health Mittagsworkshop — 29. September 2017

“Persönliche Zukunftsplanung” für eine erfolgreiche berufliche Integration von jungen Erwachsenen”

Tho­mas Holz­gang, Bereichs­lei­ter Ein­glie­de­rung bei der IV-Stel­le Kan­ton Schwyz, hielt an der Jubi­lä­ums­aus­ga­be der Mit­tags­work­shop-Rei­he ein sehr inspi­rie­ren­des Referat.

 

Hier eini­ge Blitz­lich­ter aus sei­nen Aus­füh­run­gen über die Beglei­tung von Jugend­li­chen in der beruf­li­chen Integration:

  • Eine gemein­sa­me, ein­fa­che und ver­ständ­li­che Spra­che finden!
  • Zeit las­sen: Ver­än­de­run­gen und Ent­wick­lun­gen brau­chen Zeit!
  • Per­so­nen (Kli­en­ten-) zen­trier­tes Denken!
    Was ist mir wichtig?
    Was sind mei­ne Träume?
    indi­vi­du­el­les Exper­ten­tum för­dern durch Fokus auf die eige­nen Stär­ken und weni­ger Mit­tel­mass anstre­ben durch Aus­mer­zung von Defiziten
  • Die Hal­tung des Coa­ches ist das A und O: Kein ja, aber son­dern mehr ja, und!
  • Lösungs­an­sät­ze aus­pro­bie­ren und dadurch lernen!
  • Erfah­run­gen zulas­sen — durch Schnup­per­leh­ren und Kurz­prak­ti­ka Erfah­run­gen sam­meln und Selbst­ein­schät­zung fördern!
  • Unbe­dingt das per­sön­li­che Netz­werk ein­set­zen! Die meis­ten Jobs wer­den auf die­sem Wege vergeben.
  • Men­to­ren­tum am Arbeits­platz — jeman­den zur Sei­te stel­len zur Unter­stüt­zung auf Augen­hö­he! Unter­stüt­zen und beglei­ten und nicht bestimmen!
  • Abi­li­ty Manage­ment: Men­schen dort ein­set­zen, wo sie ihre Stär­ke haben!
  • Inte­gra­ti­on: Inte­gra­ti­on gelingt, wenn indi­vi­du­ell benö­tig­te Rah­men­be­din­gen berück­sich­tigt werden!
  • Ein­fa­che und effek­ti­ve Metho­den einsetzen!
    Metho­de 4+1:
    Was wur­de versucht?
    Was wur­de gelernt?
    Was ist gelungen?
    Was ist weni­ger gelungen?
    Wie soll es wei­ter gehen?
  • Mein Umfeld zeichnen:
    Wie sieht mein Netz­werk aus? Das per­sön­li­che Netz­werk auf­zeich­nen im Vier­eck  Fami­lie, Freun­de, wich­ti­ge Men­schen (Tür­öff­ner) und Kreis der pro­fes­sio­nel­len Unterstützung

Und schliess­lich…
Beglei­tung, bis eine Anschluss­lö­sung vor­han­den ist!

Rezep­te der Köst­lich­kei­ten vom 20. LTH-Mittagsworkshop