Bericht 19. life­time health Mit­tagswork­shop — Mittwoch 22. März 2017

Mit bewegter Acht­samkeit aus der Stress­falle
Ref­er­ent: Kon­rad Wiesen­dan­ger, ergosens.ch, Luzern

 

Es gibt viele Entspan­nung­stech­niken, welche Kör­p­er und Geist helfen, mit Stress bess­er umge­hen zu kön­nen. Was mache ich jedoch, wenn ich unmit­tel­bar in ein­er Stress­si­t­u­a­tion bin und nicht mehr her­aus­finde? Kon­rad Wiesen­dan­ger hat – inspiri­ert durch einen Mit­tagswork­shop bei uns – ein Buch geschrieben. In seinem Beitrag stellte er Inhalte aus seinem Werk „ESM – Embod­ied Stress Man­age­ment“ vor.

In einem ersten Teil ging er auf anschauliche Weise auf the­o­retis­che Hin­ter­gründe des Stresser­lebens ein. Mit dem Bild des Säbelzah­ntigers machte er ver­schiedene Stress­si­t­u­a­tio­nen im beru­flichen und pri­vat­en All­t­ag sicht­bar, in denen keine vernün­fti­gen Alter­na­tiv­en mehr da sind für eine angepasste Reak­tion und wir nur noch mit dem Tun­nel­blick reagieren. In einem weit­eren Schritt zeigte er auf, welche Rolle die Bewe­gung im ganzen Kon­text spielt. Wie kön­nen wir durch Bewe­gung den Kon­takt zu uns wieder find­en, um acht­sam abschätzen zu kön­nen, ob unser Han­deln auch unser­er Absicht entspricht? Im zweit­en Teil illus­tri­erte er dies anhand ein­er konkreten Übung, wie wir „grosse“ (Stress-) Momente mit kleinen, dafür wirk­samen Mass­nah­men ange­hen kön­nen. Dabei plädierte er für gefühlte Ästhetik (im Gegen­satz zu normiert­er Ästhetik) als Gradmess­er für den Effekt des per­sön­lichen Wohlbefind­ens. Es wurde in der Folge spür­bar ruhig und gelöst im Raum – ein schön­er Schlüs­sel­mo­ment für die Ver­anstal­tung!

Wiederum hat uns das Star­trampe Team mit einem feinen Zmitags­büf­fet über­rascht.  Die Rezepte der Köstlichkeit­en find­en sie hier dem­nächst zum Down­load­en.

Rezepte 19. LTH-Mit­tagswork­shop