Aktivierungsübungen vor und während der Arbeit:

Die Aktivierungsübungen tragen dazu bei, den Körper auf die bevorstehende Belastung vorzubereiten. Die Übungen erhöhen die Spannung in der Muskulatur und stärken die Stützmuskulatur von Rumpf, Becken und Schultergürtel. Diese Muskelgruppen werden besonders bei Aktivitäten wie Überkopfarbeiten, Mähen, Sägen, Heben und Tragen beansprucht. Mit einer gezielten Übungsauswahl kann muskulären Dysbalancen vorgebeugt werden.

Mehr Informationen zu unserem Angebot Prep for Work!

Die Aktivierungsübungen werden in der Regel mit 12 – 15 Wiederholungen pro Seite durchgeführt. Alle Übungen sollen langsam und kontrolliert durchgeführt werden. Bei sämtlichen Übungen muss die Rumpfmuskulatur aktiviert werden: Der Bauchnabel soll leicht in Richtung Wirbelsäule eingezogen werden, bis eine leichte Spannung in der Muskulatur spürbar wird.

Hier nehmen Sie am Wettbewerb teil:

1 + 10 =

Teilnahmeschluss: Sonntag 29. März 2020 18.00 Uhr; insgesamt nicht mehr als 1 Schulung pro Betrieb