Res­sour­cen­ori­en­tier­tes BGM – unter­wegs mit Patrick Wei­bel von Coop Schweiz

 

Ich tref­fe Patrick Wei­bel in Scha­fi­sheim im Aar­gau. Dort, wo meh­re­re  tau­send Mit­ar­bei­ten­de dafür sor­gen, dass die Gestel­le täg­lich voll sind  in den Coop Filia­len. Patrick Wei­bel ist Lei­ter BGM von Coop Schweiz und  beglei­tet mich auf mei­nem Spa­zier­gang. Vor sei­ner jet­zi­gen Tätig­keit  war er rund 16 Jah­re in ver­schie­de­nen Funk­tio­nen bei der CSS  Krankenversicherung.

Wir gehen in unse­rem Gespräch unter ande­rem fol­gen­den Fra­gen nach:

  • Wie  kön­nen Erfah­run­gen aus der sozia­len und beruf­li­cher Inte­gra­ti­on genutzt  wer­den für  die Tätig­keit in der betrieb­li­chen Gesundheit?
  • War­um ist die Arbeit bei einer Ver­si­che­rung eine gar nicht so  tro­cke­ne Materie?
  • Was ist Gesund­heit und wes­halb ist das Ent­wi­ckeln einer gemein­sa­men Spra­che wichtig?
  • Wie bringt man gesund­heits­re­le­van­te The­men sys­te­ma­tisch in einem gros­sen Unter­neh­men ein?
  • Braucht es ein Betrieb­li­ches Gesund­heits­ma­nage­ment (BGM)?

Hier anhö­ren und abonnieren: