Beru­flich­es Inte­gra­tionspro­gramm Startrampe

KÖRPERLICH UND MENTAL FIT FÜR DIE ARBEITSWELT !

In der Star­trampe – unserem hau­seige­nen beru­flichen und sozialen Inte­gra­tionspro­gramm – befähi­gen wir Men­schen für den Weg zurück in die Arbeitswelt. Unser mod­u­lares Pro­gramm zielt auf den Auf­bau sowie die Förderung der indi­vidu­ellen Leis­tungs- und Arbeits­fähigkeit hin. Die Verbesserung der per­sön­lichen Gesund­heit, der Selb­st- und Sozialkom­pe­tenz, Selb­stre­flex­ion sowie Auf­bau der Arbeitsmo­ti­va­tion und Arbeits­fähigkeit ist zen­trales Ziel des Pro­gramms. Die Förderung der Moti­va­tion für einen Verän­derung­sprozess und Über­nahme von Selb­stver­ant­wor­tung durch die Klien­ten erle­ichtert das Erar­beit­en und Fest­stellen, in welchem Berufs­feld die Klien­ten sin­nvoller­weise eine arbeits­mark­t­spez­i­fis­che Wiedere­ingliederung find­en können.

Coach­ing

Pro­gram­müber­greifend wer­den alle unser­er Klienten/Teilnehmenden von ein­er inter­nen Bezugsper­son, dem Coach, in wöchentlichen Stan­dort­ge­sprächen eng­maschig und indi­vidu­ell begleitet.

Dabei ermöglichen wir es den Klien­ten den notwendi­gen Per­spek­tiven­wech­sel vorzunehmen, den er/sie aus dem eige­nen Erfahrung­shor­i­zont nicht vol­lziehen kön­nte. Wir reflek­tieren die per­sön­lichen Stärken und Schwächen des Klien­ten und fördern sys­tem­a­tisch dessen Selb­stre­flex­ion und Entschei­dungs­fähigkeit. Wir vere­in­baren mit den Klien­ten Ziele, den Ablauf und den Inhalt des Coach­ings und unter­stützen sie anschliessend dabei, gang­bare Lösungswege zu ihrem Ziel zu entwickeln.

Unser Coach­ing ist eine ziel­gerichtete Inter­ven­tion, um unsere Klien­ten wieder fit für den Arbeits­markt zu machen.

Arbeit

Im Mod­ul Arbeit haben die Klien­ten die Möglichkeit, sich in vier Arbeits­bere­ichen (Werk­statt, Ate­lier, Hauswartung, Unterhalt/Reinigung) einzubrin­gen. Sie wer­den so in einem geschützten Rah­men gefordert, kön­nen arbeit­sna­he Sit­u­a­tio­nen erleben und ihre Grund­kom­pe­ten­zen trainieren. Zudem kön­nen sich Klien­ten zu einem späteren Zeit­punkt auch in einem unser­er Net­zw­erk­be­triebe in einem realen Arbeit­sum­feld bewähren und sich aktuelle Ref­eren­zen erarbeiten

Bewe­gung & Gesundheit

Die Klien­ten prof­i­tieren von einem umfassenden Bewe­gungsange­bot und kön­nen so ihre Fit­ness und ihr kör­per­lich­es wie auch psy­chis­ches Wohlbefind­en verbessern. Zudem kön­nen über die Bewe­gung soziale Kom­pe­ten­zen für den Beruf­sall­t­ag trainiert sowie die Belast­barkeit und Arbeits­fähigkeit erhöht wer­den. Das Bewe­gung­spro­gramm ist für alle geeignet, da gesund­heitliche Ein­schränkun­gen indi­vidu­ell berück­sichtigt wer­den. Der Unter­richt wird abwech­slungsre­ich mit Ausdauer‑, Koor­di­na­tion, Kraft­train­ing und Spielfor­men gestal­tet. In diesem Mod­ul kön­nen ein­er­seits die Selb­st- und Fremd­wahrnehmung geschärft und ander­er­seits die Fortschritte objek­tiv mess- und sicht­bar gemacht wer­den. Diese ersten Erfol­gser­leb­nisse helfen den Klien­ten, in anderen Bere­ichen anknüpfen zu können.

Ergänzend zum Bewe­gung­sun­ter­richt wer­den gesund­heitsspez­i­fis­che The­men sowohl the­o­retisch wie prak­tisch zu gesun­der Ernährung, Umgang mit Schmerzen, Sucht, Entspan­nung und Stress­man­age­ment vermittelt.

Bil­dung

Im Mod­ul Bil­dung wer­den mit den Klien­ten rel­e­vante und all­t­ags­be­zo­gene The­men wie Kom­mu­nika­tion, Erstel­lung eines Bud­gets, All­ge­mein­wis­sen u.a. gemein­sam in der Gruppe behan­delt. In einem indi­vidu­ellen Teil haben die Teil­nehmenden die Möglichkeit, all­ge­meine schulis­che Inhalte sel­ber oder mit Unter­stützung zu erar­beit­en – so kön­nen zum Beispiel Deutsch- oder Com­put­erken­nt­nisse verbessert wer­den. Dabei wer­den Fähigkeit­en gestärkt, die für den Wiedere­in­stieg in den ersten Arbeits­markt beson­dere Bedeu­tung haben wie z.B. All­ge­mein­bil­dung, Sprachverbesserung und Prüfungsvorbereitung.

Bewer­bung

Im Mod­ul Bewer­bung bieten wir indi­vidu­elle Unter­stützung im Berufs­find­ung­sprozess an – zum Beispiel beim Her­aus­find­en des passenden Berufs­feldes oder beim Zusam­men­stellen eines voll­ständi­gen und aus­sagekräfti­gen Bewer­bungs­dossiers. In bewer­bungsspez­i­fis­chen Work­shops wer­den wöchentlich gezielte Fähigkeit­en und Fer­tigkeit­en (Auftrittskom­pe­tenz, Bewer­bungs- und Vorstel­lung­sprozess) gefördert und geübt. Durch die gemein­same Suche und der Teil­nahme an Schnup­pere­in­satz­plätzen kann von geeigneten Schnup­per­orten und Train­ingsar­beit­splätzen eine externe Ein­schätzung einge­holt werden.