Sinn­stif­tend arbei­ten – unter­wegs mit Denis Rava­sio von Inter Comes­ti­bles in Zürich

 

Ich tref­fe Denis Rava­sio vor dem Geschäfts­sitz von Inter Comes­ti­bles im Zür­cher Indus­trie­quar­tier Binz. Es ist ein geschäf­ti­ges Trei­ben am frü­hen Mor­gen – Pal­let­ten mit Haras­sen und Fäs­sern wer­den ein­ge­la­den in ver­schie­de­ne LKWs. Auch im Innern des Gebäu­des wer­den fleis­sig Pal­let­ten ver­scho­ben. Was gleich auf­fällt, ist die freund­li­che Atmo­sphä­re unter den Mit­ar­bei­ten­den. Und die gute Stim­mung im Haus. Man nimmt es Denis gleich ab, als er spä­ter im Gespräch erwähnt, er habe mit sei­ner Tätig­keit und sei­nem Arbeit­ge­ber einen Sech­ser im Lot­to gelandet. 

Auf unse­rem Spa­zier­gang gehen wir unter ande­rem fol­gen­den The­men nach:

  • Wie ist die Inter Comes­ti­bles als KMU mit ihren rund 80 Mit­ar­bei­ten­den durch die Pan­de­mie gekommen?
  • Wes­halb ist ein demo­kra­ti­sches Grund­ver­ständ­nis ein wich­ti­ger Pfei­ler für die Orga­ni­sa­ti­on und ihre Kultur?

  • Wie ist es, wenn die Mehr­heit der Mit­ar­bei­ten­den Mit­be­sit­zen­de sind des Unter­neh­mens? Wie funk­tio­niert das und wie wird die­se Mög­lich­keit genutzt?

  • Wel­che Mög­lich­kei­ten haben Mit­ar­bei­ten­de, sich sonst ein­zu­brin­gen in der Organisation?

  • Wie wird die Orga­ni­sa­ti­ons­kul­tur gepflegt?

  • Wel­che Anstren­gun­gen wer­den im Bereich der Arbeits­be­din­gun­gen und Ent­wick­lungs­per­spek­ti­ven für die Mit­ar­bei­ten­den gemacht?

  • Wie wer­den Ent­wick­lungs­pro­jek­te aufgegleist?

  • Wes­halb setzt sich IC für poli­ti­sche The­men ein?
Viel Ver­gnü­gen!

 

 

Hier anhö­ren und abonnieren: