Kommunikation auf Augenhöhe

Pferde werden vermehrt in Seminaren als Trainer für Führungspersonen und zur Förderung von...

Es gibt sehr viele Arten, das Leben zu verpassen

Ein Interview mit dem Philosophen Frithjof Bergmann hat mich zu zwei Fragen geführt: - Kann man...

Surfbags – aus rezyklierten Blachen

Unser Kreativatelier der Startrampe ist voller Tatendrang und konnte eine weitere Idee, zum...

Ein Blachenprojekt der Startrampe für die Kunz Baumschulen AG

Vielleicht sind Ihnen im Frühling unterwegs auch schon mal die schönen Blachen der Kunz Baumschule...

Der verfluchte Segen: Was wären wir ohne Smartphone?

Was ist heute Ihr wichtigster Gegenstand zum Mitnehmen, wenn Sie morgens Ihr Haus verlassen? Das...

20. lifetime health Mittagsworkshop

"Persönliche Zukunftsplanung" für eine erfolgreiche berufliche Integration von jungen Erwachsenen...

Betriebliches Gesundheitsmanagement in KMU

Das typische Unternehmen in der Schweiz ist ein KMU. Fast 20 Prozent der Unternehmen in der...

Erfolg: Der Weg zum Glück?

Es beginnt damit, dass man dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder freien Lauf gewährt und ihnen...

Projekt „inklusiv“

In Zusammenarbeit mit dem Psychologischen Institut der ZHAW führen wir die Interventionsstudie...

Turmspiel

Ein Teamspiel für Gross und Klein

Das Prinzip ist einfach, jeder Teilnehmende greift sich ein oder zwei Seilenden, gemeinsam wird so der Kran gesteuert. Die 7 Bausteine werden nun zu einem Turm auf einander gestapelt. Freude über hohe Türme oder Frust über fallende Holzblöcke sind garantiert.

Einkaufstaschen & Umhängetaschen

Aus rezyklierten Blachen – Jedes Stück ein Unikat

Blachen, welche Ihre Werbetätigkeit nicht mehr erfüllen, schenken wir eine neue Aufgabe. Individuelle, nachhaltige und praktische Taschen im Used-Look für den Einkauf, den Weg zum Sport oder ins Büro.

Street Racket

“ROCK THE STREET! anyone – anytime – anywhere”

take some chalk, draw your court, grab a racket & ball an PLAY

Fahrrad Upcycling

Aus vergessenen Schätzen werden geliebte Begleiter

Alte Fahrräder erwecken wir im Modul Arbeit des Beruflichen Integrationsprogramm Startrampe zu neuem Leben. Ob verstaubt oder defekt, wir befreien Fahrräder aus dem Keller und schenken ihnen ein paar zusätzlilche Jahre oben drauf.

lifetime health auf facebook

Lifetime health

lifetime health ist seit 1998 in der ganzen Schweiz im Bereich Gesundheitsförderung tätig. Wir konzipieren und realisieren Projekte mit verschiedenen Zielgruppen sowohl in sozialen Organisationen als auch im betrieblichen Kontext. Unser Know How und unsere Erfahrungen als Sportlehrer und Bewegungstherapeutinnen, Pädagoginnen und Case Manager im Umgang mit Menschen in anspruchsvollen Situationen zeichnen uns aus. Wir setzen uns in Bewegung, um unsere Klienten physisch und mental zu aktivieren und wieder handlungsfähig zu machen. Wir sind überzeugt, dass aktive Gesundheitsförderung und Integration zusammen gehören.
Lifetime health
Lifetime health hat 2 neue Fotos hinzugefügt.3. Oktober 2017 23:59
Date myself

Wer kennt das nicht?

Die Tage und Wochen vergehen wie im Flug und schneller als uns lieb ist. Der Kalender ist voller Termine – auf der Arbeit oder in der sogenannten Frei-Zeit. Die Gedanken kreisen beim aktuellen Termin noch um den letzten Termin oder bereits um den Folge-Termin.

Manchmal wäre doch ein STOP-Knopf verlockend um Gedanken-Karussell und Autopilot zu unterbrechen.

Doch wer kann das eigentlich und wie geht das?

Erfreulicherweise steckt in jedem von uns die Fähigkeit diesen „STOP“-Knopf zu tätigen, unabhängig von Zeit und Ort. Dabei geht es darum die Konzentration auf den Moment zu richten. Im Hier und Jetzt sein. Nicht-Urteilen. Bei sich sein. Achtsam sein.

Karl Valentin (Komiker & Wortkünstler), beschrieb es folgendermassen: „Heute habe ich eine Verabredung mit mir selbst. Ich bin ganz gespannt, ob ich zuhause bin.

Den ganzen Blog finden Sie unter folgendem Link:
http://lifetimehealth.ch/blog/date-myself/
Lifetime health
Lifetime health hat 4 neue Fotos hinzugefügt.3. Oktober 2017 23:27
Bericht 20. LTH-Mittagsworkshop

"Persönliche Zukunftsplanung" für eine erfolgreiche berufliche Integration von jungen Erwachsenen

Thomas Holzgang, Bereichsleiter Eingliederung bei der IV-Stelle Kanton Schwyz, hielt an der Jubiläumsausgabe der Mittagsworkshop-Reihe ein sehr inspirierendes Referat.

Hier einige Blitzlichter aus seinen Ausführungen über die Begleitung von Jugendlichen in der beruflichen Integration:
http://lifetimehealth.ch/neuigkeiten-projekte/20-lthmws/
Lifetime health
Lifetime health20. September 2017 0:55
Kommunikation auf Augenhöhe

Pferde werden vermehrt in Seminaren als Trainer für Führungspersonen und zur Förderung von Teamentwicklungsprozessen eingesetzt. In der authentischen Begegnung mit dem Pferd können wir Menschen mehr über uns selber, über unser Verhalten und damit über vorhandene Missverständnisse und versteckte Konflikte im Berufs- wie auch im Privatleben erfahren. Pferde halten uns unzweideutig den Spiegel vor.

Ein Pferd könnte uns beispielsweise Folgendes sagen:
“Ich spüre oft im Auftreten von euch Menschen eine zögerliche Zurückhaltung, ein unbestimmbares Abwägen. Eure Signale an mich sind unklar. Anscheinend versucht ihr, Konfliktsituationen zu vermeiden, sprecht ihr Unangenehmeres nicht gerne an, verdrängt Schwieriges. Sei es aus Unsicherheit oder Angst, etwas Falsches zu sagen oder zu tun, um das Gegenüber zu “schonen”, um nicht zu verletzen, nicht zu verärgern oder auch aus Angst vor Konsequenzen. Obwohl wir Pferde nicht sprechen können, haben wir sehr viele Möglichkeiten, uns miteinander zu verständigen. Wir handeln, wir diskutieren nicht. Wir geben uns klare Zeichen über Bewegungen, Gestik, Mimik und Blicke. Reagiert ein anderes Pferd nicht auf unsere feinen Signale, werden wir deutlicher in unserer Ansage. Wir Pferde lieben klare Kommunikation. Dies gibt uns Sicherheit. Missverständnisse und Spannungen sind selten unter uns Pferden. Redet deshalb niemals um den heissen Brei herum. Ihr habt doch Worte, die klarstellen können. Seid mutig und direkt. Wie oft macht ihr euch selber etwas vor und denkt dabei, “es ist nicht der richtige Moment, um dies und das anzusprechen”. Ich sage euch, es ist NIE der richtige Moment. Sagt künftig besser in derartigen Situationen sachlich, aber geradeheraus was ihr denkt und fühlt. Euch und den Anderen zuliebe. Wählt aber eure Worte mit Achtsamkeit und Feingefühl. So könnt ihr miteinander Wege finden, die für euch Alle stimmen. Mutiges mitteilen schafft lebendige Beziehungen. So kann aus Skepsis und Missverständnissen neues Vertrauen und verbesserte Zusammenarbeit entstehen”.

http://lifetimehealth.ch/blog/kommunikation-auf-augenhoehe/